Diese Seite teilen
Link kopieren
Newsletter

Regionalforen Nachhaltigkeit

„Regionalforen Nachhaltigkeit“ zur Verknüpfung und Stärkung von regionalen und landesweiten Nachhaltigkeitsprozessen!

Die Transformation zu einer Nachhaltigen Entwicklung ist eine der dringendsten Aufgaben unserer Gesellschaft. Mut für Veränderung, konkrete Ideen und Zusammenarbeit sind dabei zentrale Voraussetzungen – auf der internationalen Ebene, dem Bund, im Land NRW, in den Regionen und in den Kommunen. Die NRW-Nachhaltigkeitsstrategie bietet den gemeinsamen Rahmen für die notwendigen Veränderungsprozesse.

 

Nachhaltige Entwicklung für zukunftsfähige Regionen!

Nachhaltigkeit in der Region stärken und das Zusammenwirken mit landesweiten Prozessen vertiefen! Das ist die Grundidee hinter den Regionalforen Nachhaltigkeit. Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Zivilgesellschaft und Wissenschaft stellen sich dieser Gesellschaftsaufgabe um soziale Gerechtigkeit zu stärken, die Umwelt zu schützen und die Wirtschaftsstandorte in den Regionen unter Beachtung der planetaren Grenzen zukunftsfähig zu gestalten.

Die Regionalforen Nachhaltigkeit richten sich gleichermaßen an alle Akteure, die strategisch und praktisch denken und handeln, Entscheidungen tragen, innovative Ideen mitbringen, sich informieren und mitgestalten wollen, um einer Nachhaltigen Entwicklung vor Ort, in der Region und in Nordrhein-Westfalen Durchsetzungskraft zu verleihen.

Dabei stehen folgende Fragen im Fokus:

Welche Chancen und Herausforderungen bestehen in unserer Region? 
Welche regionalen Aktivitäten, Projekte und Akteure setzen Nachhaltigkeit um?   
Mit welchen Ansätzen kann die NRW-Nachhaltigkeitsstrategie unsere Region in ihren nachhaltigen Prozessen unterstützen? 
Welche regionalen Perspektiven können in der NRW-Nachhaltigkeitsstrategie berücksichtigt werden?
Die NRW-Nachhaltigkeitsstrategie: Weiterentwickeln und umsetzen

Für das Land bietet die NRW-Nachhaltigkeitsstrategie einen gemeinsamen Rahmen für notwendige Veränderungsprozesse. Im Jahr 2016 hat das Land NRW die Nachhaltigkeitsstrategie unter Berücksichtigung der 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (engl. Sustainable Development Goals, SDGs) beschlossen. Die Landesregierung entwickelt diese Strategie nun bis Frühjahr 2019 weiter.

Die Regionen und Kommunen des Landes sind dabei wichtige Impulsgeber und in einer Voreiterrolle an der Umsetzung beteiligt. Im Weiterentwicklungsprozess der Strategie sollen daher die kommunalen und regionalen Perspektiven einbezogen werden. Denn die Städte, Gemeinden, Kreise und Regionen NRWs stehen vor gemeinsamen, aber auch unterschiedlichen ökologischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen.

Warum teilnehmen?

Mit neuen Impulsen, starken PartnerInnen, zielgerichteten Strategien und erfolgreichen Beispielen aus der Region bietet das Regionalforum spannende Anknüpfungspunkte für neue und erfahrene Engagierte!

  • Lernen Sie spannende Projekte und Engagierte aus Ihrer Region auf dem Markt der Möglichkeiten kennen
  • Beteiligen Sie sich in einem von sechs themenspezifischen Workshops am Dialog zur NRW-Nachhaltigkeitsstrategie
  • Diskutieren Sie in der Fishbowl-Diskussion mit anderen regionalen Akteuren über die Chancen und Herausforderungen in Ihrer Region
  • Informieren Sie sich zu aktuellen landesweiten, regionalen und kommunalen Entwicklungen
  • Treffen Sie neue NetzwerkpartnerInnen unter den vielen interessanten regionalen Teilnehmenden

Denken Sie Nachhaltigkeit regional weiter und unterstützen die Nachhaltigkeitsprozesse in Ihrer Region und in NRW!

Programmpunkte

Vorträge und Impulse u.a. von:

  • Ministerin Ursula Heinen-Esser oder Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann (Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW)
  • PräsidentInnen der Regierungsbezirke
  • Regionale ExpertInnen

Fishbowl-Diskussion:

  • Mit regionalen VorreiterInnen und Möglichkeiten zur Beteiligung der Teilnehmenden

Workshops: 

Die Workshops ermöglichen einen Austausch zu verschiedenen Nachhaltigkeitsthemen und -zielen. Je nach Interesse können Sie zwischen zwei parallel laufenden Formaten wählen: Während das Format „Weitblick“ auf einen intensiven Austausch zu einem bestimmten Thema ausgelegt ist, gibt Ihnen das Format „Einblick“ die Möglichkeit interessante Eindrücke aus zwei verschiedenen Workshops zu erhalten.

Workshopformat Weitblick    Workshopformat Einblick
Dauer: 105 min.    Dauer: 2 x 50 min.
Ablauf:
  • 30 min. Input
  • 75 min. moderierte Diskussion
  
Ablauf: 2 x
  • 20 min. Input
  • 30 min. moderierte Diskussion

Themenschwerpunkte

  1. Gute Arbeit und nachhaltige Innovationen aus der Region
  2. Nachhaltige Infrastrukturen in der Region
  3. Planetare Grenzen in der Region wahren:
    Klimaschutz – Biodiversität – Flächenschutz – nachhaltige Landwirtschaft 
  

Themenschwerpunkte

  1. Demografischer Wandel: alternde und zukunftsfähige Gesellschaft
  2. Stadt – Land – Beziehungen neudenken
  3. Globale Verantwortung & regionale Umsetzung

 

Markt der Möglichkeiten und Netzwerk-Impulse:

Angebote zur Unterstützung und Kooperation verschiedener Organisationen und Institutionen

 

Hier finden Sie den Programm-Flyer zur Veranstaltungsreihe als PDF.

Akteure

LAG 21 NRW Newsletter

Jetzt anmelden und nachhaltig informiert werden.