Diese Seite teilen
Link kopieren
Newsletter

Nachhaltige und resiliente Stadtentwicklung: Klimaanpassung in der Stadtplanung

Ort: BEW Duisburg

Auch in Deutschland häufen sich Extremwetterereignisse wie Starkregen und Hitzewellen. In der kommunalen Planung und Entwicklung setzt zunehmend ein Umdenken bei den Kommunen und in den Regionen ein, die sich verändernden klimatischen Bedingungen zu berücksichtigen.

Klimaanpassung ist ein Querschnittsthema in der regionalen und kommunalen Planung, die nur durch die Kooperation von Akteuren aus Wissenschaft und Praxis, Wirtschaft und Verwaltung sowie Politik und Gesellschaft – also gemeinsam (!) – bewältigt werden kann.

Alle Planungsebenen ziehen an einem Strang!

Der Planungsprozess für eine klimaresiliente Stadt sollte von Beginn an integrativ, flexibel und interdisziplinär gestaltet sein. Nur so können mögliche Interessenskonflikte und Synergien zwischen den betroffenen Handlungsfeldern und Verwaltungseinheiten rechtzeitig erkannt und berücksichtigt werden.

Folgende Fragestellungen werden u.a. thematisiert:

  • Wie stark ist meine Kommune/Region vom Klimawandel betroffen?
  • Welche Klimaanpassungsmaßnahmen eignen sich für meine Kommune/Region?
  • Wie funktioniert integrierte Planung? Wer ist für welche Handlungsfelder verantwortlich?
  • Wie kann ich Klimaanpassung in der kommunalen Satzung verankern?
  • Welche Fördermaßnahmen gibt es?
  • Wie kommuniziere ich die Maßnahmen zielgruppengerecht?

Mehr Informationen zur Veranstaltung des BEW - Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft gGmbH  gibt es hier.

Zurück

LAG 21 NRW Newsletter

Jetzt anmelden und nachhaltig informiert werden.