Diese Seite teilen
Link kopieren
Newsletter

Kommunaler Nachhaltigkeitshaushalt - Wirkungsorientierte Steuerung auch bei knappen Kassen

Ort: Online-Veranstaltung

Wie kann der kommunale Haushalt zur Nachhaltigen Entwicklung einer Kommune beitragen?

Nicht als zusätzliches Projekt, sondern als integraler Bestandteil und Zielorientierung sollte Nachhaltige Entwicklung in einer zukunftsfähigen Kommunen verankert sein. Die Doppische Haushaltsführung bietet durch die Möglichkeit der Verzahnung von Haushaltspositionen mit Zielen und Indikatoren dafür einen vielversprechenden Ansatz.

Hier setzt das Modellprojekt „Nachhaltigkeitshaushalt“ an, indem strategische Nachhaltigkeitszielsetzungen mit dem Produkthaushalt verknüpft werden. Der bewusste und zielgerichtete Mitteleinsatz ermöglicht eine Wirkungssteuerung und die Ausrichtung der kommunalen Verwaltung im Sinne einer starken Nachhaltigkeit. Fehlende Finanzressourcen stellen so keinen Hinderungsgrund mehr für die Umsetzung kommunaler Nachhaltigkeit dar.

Auf der digitalen Abschlussveranstaltung werden die Erfahrungen und Ergebnisse aus der zweiten Phase des Projekts „Kommunaler Nachhaltigkeitshaushalt“ von der Stadt Bonn, der Stadt Lüdenscheid und der Stadt Jüchen präsentiert sowie inhaltliche Fragestellungen zum Nachhaltigkeitshaushalt im Kontext aktueller Debatten diskutiert.

Das Projekt wurde vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz gefördert und von der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW in Kooperation mit dem Institut für den öffentlichen Sektor / KPMG durchgeführt.

Wir laden Sie herzlich zu unserer Veranstaltung und einem spannenden Dialog zum kommunalen Nachhaltigkeitshaushalt ein.

Termin: 5. Mai 2021, 10-13 Uhr

Programm: Klicken Sie hier für das komplette Programm.

Teilnehmen: Die Veranstaltung wird digital als Stream stattfinden. Nutzen Sie zur Anmeldung unser Formular.

 

Anmeldung

Anmeldung (Angaben mit * sind erforderlich)

Zurück

LAG 21 NRW Newsletter

Jetzt anmelden und nachhaltig informiert werden.