Diese Seite teilen
Link kopieren
Newsletter

Nachhaltige
Entwicklung
auf Ebene der
Vereinten Nationen

 

Das globale Rahmenwerk für eine ambitionierte Nachhaltige Entwicklung ist die Agenda 2030 mit ihren 17 globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDGs), die im September 2015 von den aktuellen 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (United Nations, UN) verabschiedet wurde. Die Agenda umfasst ökologische, soziale und wirtschaftliche Entwicklungsaspekte und denkt diese zusammen. Im Gegensatz zu früheren Programmen gilt die Agenda 2030 für alle Länder gleichermaßen und löst die Milleniumsentwicklungsziele (Millenium Development Goals, MDGs) ab, die sich die Vereinten Nationen im Jahr 2000 gesetzt hatten. Zum Leitbild einer Nachhaltigen Entwicklung haben sich die Vereinten Nationen bereits 1992 mit dem Aktionsprogramm „Agenda 21“ bekannt.

Globale Ziele für Nachhaltige Entwicklung

Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung (2015)

Am 25. September 2015 verabschiedeten die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen auf einem Sondergipfel in New York die Agenda 2030 mit dem Ziel, die Lebenssituation aller Menschen zu verbessern und gleichzeitig unseren Planeten zu erhalten. Die Agenda 2030 hat den Anspruch, die zuvor getrennten Prozesse der Millenniumentwicklungsziele und den Rio-Prozess zusammenzuführen. Zentrales Element der Agenda 2030 sind dabei die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele, die einen universellen und alle Nachhaltigkeitsdimensionen einschließenden Katalog von festen Zeitzielen bilden. Ihnen vorangestellt sind fünf Kernbotschaften als handlungsleitende Prinzipien: Mensch, Planet, Wohlstand, Frieden und Partnerschaft (im Englischen spricht man von den „5 P’s: People, Planet, Prosperity, Peace and Partnership).

 

 

  • Vereinte Nationen (2015): Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung (Resolution, DE) Download

Beschlossen wurde die Entwicklung der Ziele auf der „Rio+20“-Konferenz im Jahr 2012. Obwohl noch keine konkreten Ziele ausformuliert oder beschlossen wurden, einigte man sich bereits auf Grundsätze, aus denen die thematischen Prioritäten der Nachhaltigkeitsziele hervorgingen.

  • United Nations (2012): The future we want. (Resolution, EN) Download

Millennium-Entwicklungsziele (2000)

Staats- und Regierungschef*innen aus 189 Ländern kamen im Jahr 2000 auf dem bis dahin größten Gipfeltreffen in New York zusammen und verabschiedeten die sogenannte Millenniumserklärung. Diese Erklärung beschreibt Aufgabenstellungen für die internationale Politik und definiert die vier Handlungsfelder: Frieden, Sicherheit und Abrüstung; Entwicklung und Armutsbekämpfung; Schutz der gemeinsamen Umwelt; Menschenrechte, Demokratie und gute Regierungsführung. Auf Basis dieser Erklärung entwickelte eine Arbeitsgruppe aus Vertreter*innen der UN, der Weltbank, der OECD und zivilgesellschaftlichen Organisationen acht Millenniumsentwicklungsziele (Millennium Development Goals, MDGs), die bis zum Jahr 2015 erreicht werden sollten.

  • United Nations (2000): United Nations Millennium Declaration (Resolution, EN) Download

 

 

Indikatoren- und Fortschrittsberichte

Zur Überprüfung der Zielerreichung der Agenda 2030 wurden die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele inklusive ihrer 169 Unterziele im Juli 2017 durch ein Indikatorensystem unterlegt, welches 232 Nachhaltigkeitsindikatoren umfasst, wobei bis heute nur ein kleiner Teil dieser Indikatoren aufgrund fehlender Datengrundlagen ausgewertet werden kann. Aus diesem Grund werden die globalen Indikatoren kontinuierlich weiterentwickelt, d.h. angepasst, ergänzt oder ersetzt. Auf Grundlage der ausgewerteten Indikatoren werden unterschiedliche Berichte verfasst, die den Status Quo und den Fortschritt der Nachhaltigen Entwicklung weltweit zusammenfassen.

  • United Nations (2020): Global indicator framework for the Sustainable Development Goals and targets of the 2030 Agenda for Sustainable Development. (Resolution, EN) I Download

Fortschrittsbericht des UN-Generalsekretärs

Jährlich veröffentlicht der UN-Generalsekretär einen Fortschrittsbericht, der primär auf den aktuellen Indikatorendaten zu den SDGs beruht. Er wird durch den alle vier Jahre veröffentlichten Global Sustainable Development Report (GSDR) ergänzt.

  • United Nations (Hrsg.) (2021): Progress towards the Sustainable Development Goals. Report of the Secretary-General. (Bericht, EN) I Download
  • United Nations (Hrsg.) (2020): Progress towards the Sustainable Development Goals. Report of the Secretary-General. (Bericht, EN) I Download
  • United Nations (Hrsg.) (2019): Report of the Secretary-General on SDG Progress 2019. Special Edition. (Bericht, EN) I Download
  • United Nations (Hrsg.) (2018): Progress towards the Sustainable Development Goals. Report of the Secretary-General. (Bericht, EN) I Download
  • United Nations (Hrsg.) (2017): Progress towards the Sustainable Development Goals. Report of the Secretary-General. (Bericht, EN) I Download
  • United Nations (Hrsg.) (2016): Progress towards the Sustainable Development Goals. Report of the Secretary-General. (Bericht, EN) I Download

Sustainable Development Goals Report

Seit dem Erscheinen des ersten Fortschrittsberichts des UN-Generalsekretärs 2016 veröffentlichen die Vereinten Nationen in Ergänzung jährlich eine öffentlichkeitswirksam aufbereitete Version des Berichts, den Sustainable Development Goals Report.

  • United Nations (Hrsg.) (2020): The Sustainable Development Goals Report 2020. (Bericht, EN) I Download
  • United Nations (Hrsg.) (2019): The Sustainable Development Goals Report 2019. (Bericht, EN) I Download
  • United Nations (Hrsg.) (2018): The Sustainable Development Goals Report 2018. (Bericht, EN) I Download
  • United Nations (Hrsg.) (2017): The Sustainable Development Goals Report 2017. (Bericht, EN) I Download
  • United Nations (Hrsg.) (2016): The Sustainable Development Goals Report 2016. (Bericht, EN) I Download

Global Sustainable Development Report

Der Global Sustainable Development Report (GSDR) ist die zentrale Bestandsaufnahme der Vereinten Nationen zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs). Er wurde von den Mitgliedsstaaten im Rahmen des Kommunikationsprozesses im Anschluss an die Verabschiedung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung in Auftrag gegeben und soll alle vier Jahre vor den Gipfeltreffen des High Level Political Forums (HLPF) erscheinen. Der GSDR fasst Ergebnisse anderer Berichte zusammen und zeigt auf, wo Synergien und Zielkonflikte zwischen den SDGs bestehen. Der Bericht soll Orientierungshilfen über mögliche transformative Pfade hin zu einer nachhaltigen globalen Entwicklung bieten und somit eine Brücke zwischen Wissenschaft und Politik bilden. In den Berichten wird verdeutlicht, dass die Erreichung der SDGs sehr stark von regionen- und sektorübergreifender Kooperation zwischen Regierungen, Institutionen und Akteur*innen aller Art abhängt. Eine Gruppe aus derzeit 15 Expert*innen, mandatiert vom High Level Political Forum (HLPF), erstellt die Berichte. Sie ergänzen die jährlich erscheinenden SDG-Berichte des UN-Generalsekretärs.

  • Independent Group of Scientists appointed by the Secretary-General (2019): Global Sustainable Development Report 2019: The Future is Now – Science for Achieving Sustainable Development. United Nations (Hrsg.), New York. (Bericht, EN) I Download
  • United Nations (Hrsg.) (2016): Global Sustainable Development Report. 2016 Edition. Department of Economic and Social Affairs, New York. (Bericht, EN) I Download
  • United Nations (Hrsg.) (2015): Global Sustainable Development Report. 2015 Edition. Advance Unedited Version. Department of Economic and Social Affairs, New York. (Bericht, EN) I Download
  • United Nations (Hrsg.) (2014): Prototype Global Sustainable Development Report. Department of Economic and Social Affairs, New York. (Bericht, EN) I Download
Weitere Berichte zur Umsetzung der Agenda 2030

Spotlight Report on Sustainable Development

Seit 2016 veröffentlicht ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis auf globaler Ebene, die sogenannte Civil Society Reflection Group - Mitglieder sind u.a. Global Policy Forum, Friedrich-Ebert-Stiftung und Brot für die Welt - den jährlichen Spotlight-Bericht. Darin bewerten die Autor*innen den Stand der Umsetzung der Agenda 2030 und nehmen die strukturellen Hindernisse für die Umsetzung unter die Lupe.

  • Social Watch et al. (Hrsg.) (2020): Spotlight on Sustainable Development 2020. Shifting policies for systemic change - Lessons from the global COVID-19 crisis. (Bericht, EN) I Download
  • Social Watch et al. (Hrsg.) (2019): Spotlight on Sustainable Development 2019. Reshaping governance for sustainability. Transforming institutions – shifting power – strengthening rights. (Bericht, EN) I Download
  • Social Watch et al. (Hrsg.) (2018): Spotlight on Sustainable Development 2018. Exploring new policy pathways. How to overcome obstacles and contradictions in the implementation of the 2030 Agenda. (Bericht, EN) I Download
  • Social Watch et al. (Hrsg.) (2017): Spotlight on Sustainable Development 2017. Reclaiming policies fort he public. Privatization, partnerships, corporate capture, and their impact on sustainability and inequality – assessments and alternatives. (Bericht, EN) I Download
  • Social Watch et al. (Hrsg.) (2016): Spotlight on Sustainable Development. Report by the Reflection Group on the 2030 Agenda for Sustainable Development 2016. (Bericht, EN) I Download

Sustainable Development Report

Der Sustainable Development Report (vorher: The SDG Index & Dashboards) wird von der Bertelsmann-Stiftung und dem Sustainable Development Solutions Network (SDSN) herausgegeben und stellt Fortschritte aller UN-Mitgliedsstaaten hinsichtlich der Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele fest. Es ist kein offizielles SDG-Monitoring-Instrument, sondern ist als Ergänzung der offiziellen SDG-Indikatoren und der freiwilligen Berichte zum nationalen Umsetzungsstand der Agenda 2030 (Voluntary National Reviews, VNRs) zu verstehen.

  • Bertelsmann Stiftung und Sustainable Development Solutions Network (SDSN) (Hrsg.) (2021): Sustainable Development Report 2021. The Decade of Action for the Sustainable Development Goals. Cambridge University Press (Bericht, EN) I Download
  • Bertelsmann Stiftung und Sustainable Development Solutions Network (SDSN) (Hrsg.) (2020): The Sustainable Development Goals and COVID-19. Sustainable Development Report 2020, Cambridge: Cambridge University Press (Bericht, EN) I Download
  • Bertelsmann Stiftung und Sustainable Development Solutions Network (SDSN) (Hrsg.) (2019): Sustainable Development Report 2019. Transformations to achieve the Sustainable Development Goals. (Bericht, EN) I Download
  • Bertelsmann Stiftung und Sustainable Development Solutions Network (SDSN) (Hrsg.) (2018): SDG Index and Dashboards Report 2018. Global Responsibilities. Implementing the Goals. (Bericht, EN) I Download
  • Bertelsmann Stiftung und Sustainable Development Solutions Network (SDSN) (Hrsg.) (2017): SDG Index and Dashboards Report 2017. Global Responsibilities. International spillovers in achieving the goals. (Bericht, EN) I Download
  • Bertelsmann Stiftung und Sustainable Development Solutions Network (SDSN) (Hrsg.) (2016): SDG Index and Dashboards Report 2016. A Global Report. (Bericht, EN) I Download
  • Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (2015): Sustainable Development Goals: Are the rich countries ready? (Bericht, EN) I Download

Sonstiges

  • Global Policy Forum (Hrsg.) (2020): Agenda 2030: Wo steht die Welt? 5 Jahre SDGs – eine Zwischenbilanz (Bericht, DE) I Download
Nachhaltigkeitsgremium

Hochrangiges Politisches Forum zu nachhaltiger Entwicklung der Vereinten Nationen

Im Jahr 2012 wurde auf der Konferenz der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung „Rio+20“ die Schaffung des Hochrangigen Politischen Forums zu nachhaltiger Entwicklung (High-level Political Forum on Sustainable Development, HLPF) beschlossen, welches die UN-Nachhaltigkeitskommission (CSD) ersetzt. Das HLPF ist das zentrale UN-Gremium zur Abstimmung der globalen Nachhaltigkeitspolitik. Seit seiner vierten Sitzung im Juli 2016 überprüft das HLPF unter der Schirmherrschaft des UN-Wirtschafts- und Sozialrats (ECOSOC) die Umsetzung der Agenda 2030. Alle vier Jahre soll das Gremium für zwei Tage auf Ebene der Staats- und Regierungschef*innen sowie jährlich für acht Tage, darunter drei Tage auf Minister*innenebene, tagen. Im September 2019 kamen erstmals die Staats- und Regierungschef*innen auf dem so genannten SDG-Gipfel zusammen. Auf dem Forum stellen UN-Mitgliedsstaaten unter anderem ihre freiwilligen Berichte zum nationalen Umsetzungsstand der Agenda 2030 (Voluntary National Reviews, VNRs) vor. Auch Vertreter*innen der Zivilgesellschaft, Privatwirtschaft und Wissenschaft erhalten die Möglichkeit, sich zur Umsetzung der Agenda 2030 zu äußern. Am Ende der Treffen steht jeweils eine politische Erklärung, die der Generalversammlung bzw. dem ECOSOC vorgelegt wird.

Ministerialerklärungen und politische Erklärungen des HLPF von 2016 – 2020

  • United Nations, Economic and Social Council (2020): Ministerial declaration of the high-level segment of the 2020 session of the Economic and Social Council and the 2020 high-level political forum on sustainable development, convened under the auspices of the Council, on the theme “Accelerated action and transformative pathways: realizing the decade of action and delivery for sustainable development”. (Erklärung, EN) I Download
  • United Nations, General Assembly (2019): Political declaration of the high-level political forum on sustainable development convened under the auspices of the General Assembly. (Resolution, EN) I Download
  • United Nations, Economic and Social Council (2018): Ministerial declaration of the 2018 high-level political forum on sustainable development, convened under the auspices of the Economic and Social Council, on the theme “Transformation towards sustainable and resilient societies”. (Erklärung, EN) I Download
  • United Nations, Economic and Social Council (2017): Ministerial declaration of the 2017 high level political forum on sustainable development, convened under the auspices of the Economic and Social Council, on the theme “Eradicating poverty and promoting prosperity in a changing world”. (Erklärung, EN) I Download
  • United Nations, Economic and Social Council (2016): Ministerial declaration of the 2016 high level political forum on sustainable development, convened under the auspices of the Economic and Social Council, on the theme “Ensuring that no one is left behind“. (Erklärung, EN) I Download

Berichte des HLPF von 2016-2020

  • United Nations, Economic and Social Council (2020): Report of the high-level political forum on sustainable development convened under the auspices of the Economic and Social Council at its 2020 session. (Bericht, EN) I Download
  • United Nations, Economic and Social Council (2019): Report of the high-level political forum on sustainable development convened under the auspices of the Economic and Social Council at its 2019 session. (Bericht, EN) I Download
  • United Nations, Economic and Social Council (2018): Report of the high-level political forum on sustainable development convened under the auspices of the Economic and Social Council at its 2018 session. (Bericht, EN) I Download
  • United Nations, Economic and Social Council (2016): Report of the high-level political forum on sustainable development convened under the auspices of the Economic and Social Council at its 2016 session. (Bericht, EN) | Download

Berichte der Bundesregierung zum HLPF (VNR)

Deutschland hat beim ersten HLPF im Jahr 2016 einen freiwilligen Bericht zum nationalen Umsetzungsstand der Agenda 2030 (Voluntary National Reviews, VNR) vorgelegt. Geplant ist, im Jahr 2021 erneut Bericht zu erstatten. VNRs weiterer Staaten und vergangener Jahre können Sie unter diesem Link einsehen.

  • Die Bundesregierung (Hrsg.) (2016): Report of the German Federal Government to the High-Level Political Forum on Sustainable Development 2016. (Bericht, EN) I Download
Weiterführende Links
  • Zusammenstellung von UN-Indikatorendaten im SDG-Tracker der Datenbank Our World in Data I Link
  • Plattform zur Visualisierung und Nachverfolgung des Fortschritts in der Erreichung der SDGs des International Institute for Sustainable Development (IISD) I Link
  • Grafiken zu ausgewählten SDG-Zielvorgaben für das Jahr 2020 in der Sustainable Development Goals Progress Chart 2020 der Vereinten Nationen I Link
  • SDG Indicators Database der UN-Statistikabteilung (UNSD) mit Zugang zu den Daten, die als Basis für den jährlichen Bericht des UN-Generealsekretärs dienen I Link
  • Echtzeitdaten zum Fortschritt in der Erreichung der SDGs in der Open SDG Data Hub der UN-Statistikabteilung (UNSD) I Link
  • Echtzeitdaten zum Fortschritt in der Erreichung der SDGs des Projekts „SDGs Today“ des Sustainable Development Solutions Network (SDSN) I Link
  • Informationen des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zur Agenda 2030 I Link
  • Erklärvideo zu den Dimensionen der Nachhaltigen Entwicklung des United Nations System Staff College (UNSSC) I Link
  • Projekt „2030agenda.de“ des Global Policy Forums und des Forum Umwelt und Entwicklung zur Informationsvermittlung über die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, die darin enthaltenen Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) sowie ihre Verwirklichung in und durch Deutschland. I Link
Disclaimer

Im Portal N sind neben grundlegenden Informationen zur Nachhaltigen Entwicklung aktuelle Strategie- und Berichtsdokumente und Literatur zu Nachhaltigkeit und Nachhaltiger Entwicklung auf der Ebene der Vereinten Nationen, der Europäischen Union, Deutschlands, der deutschen Bundesländer und Kommunen im ganzen Bundesgebiet sowie weltweit bereitgestellt. Das Portal erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir bemühen uns um Aktualität und ergänzen fortlaufend Dokumente. Bei Rückfragen oder Anregungen können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren: info@lag21.de

LAG 21 NRW Newsletter

Jetzt anmelden und nachhaltig informiert werden.