Diese Seite teilen
Link kopieren
Newsletter

RENN.tage 2019 in Berlin: Bundesweit vernetzt für Nachhaltige Entwicklung

Am 3. und 4. Dezember 2019 fand bereits zum dritten Mail die Jahrestagung des RENN-Netzwerks in Berlin statt, veranstaltet vom Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) und den Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN). Rund 200 Teilnehmende folgten der Einladung.  

Zentrales Thema der Veranstaltung war „Kooperation für eine Nachhaltige Entwicklung”: In verschiedenen Programmpunkten wurden die unterschiedlichen Dimensionen von Kooperationen und deren zentrale Rolle in einer sozial-ökologischen Transformation beleuchtet.  

Transformation der deutschen Landwirtschaft und CO2-Bepreisung als spannende Themen

„Soziale Gerechtigkeit innerhalb der planetaren Grenzen“ lautete der Titel des Themenforums, das RENN.west auf den RENN.tagen veranstaltete. Die Teilnehmenden diskutierten darüber, inwiefern eine „Zukunftskommission Landwirtschaft“ angesichts der Lehren aus der sogenannten Kohle-Kommission ein interessantes Instrument zur Transformation der deutschen Landwirtschaft sein kann. Für einen spannenden Vortrag zur Arbeit der Kohlekommission durfte RENN.west Rebekka Popp von E3G begrüßen. Eine Zusammenfassung finden Interessierte hier.

Den zweiten thematischen Schwerpunkt des Forums setzte Dr. Ulrike Kornek vom Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC). Sie verortete und bewertete das Klimapaket der Bundesregierung und führte in die Thematik CO2-Bepreisung ein.  

Echte Kino-Atmosphäre: RENN.west-Kampagne „Ziele brauchen Taten“ vorgestellt

Nicht fehlen durfte selbstverständlich die Vorstellung der aktuellen RENN.west-Kampagne „Ziele brauchen Taten“: In echter Kino-Atmosphäre stellte RENN.west die Kampagnen-Spots vor und führte anregende Gespräche über die Verbreitung der SDGs und Kooperationen in der Nachhaltigen Entwicklung im RENN.west-Gebiet.

Gesammelte Erfahrungen in der Kampagnenarbeit konnten anschließend im Coaching „Professionelle Kampagnenplanung und -vermarktung“ geteilt werden. Unter humorvoller Anleitung von Alice Berger und Britt Launspach (Alice Berger & Britt Launspach GbR), die zusammen mit RENN.west die Kampagne realisiert haben, setzten sich die Teilnehmenden mit Konzeptionierung, Zielgruppenidentifikation, Risiken und Finanzierungsmöglichkeiten auseinander.   

RENN.west dankt allen Referent*innen und Teilnehmenden für den anregenden Austausch!

Zurück

LAG 21 NRW Newsletter

Jetzt anmelden und nachhaltig informiert werden.