Diese Seite teilen
Link kopieren
Newsletter

Nachhaltiges Klima- und Flächenmanagement

Die LAG 21 NRW widmet sich diesen spezifischen Themen Nachhaltiger Entwicklung mit einer Vielzahl von Projekten, Kampagnen, Beratungsleistungen und Forschungstätigkeiten. Im Mittelpunkt dieser Aktivitäten steht die kommunale Ebene, der bei der Umsetzung übergeordneter Ziele zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel und auch zur Begrenzung der Flächeninanspruchnahme durch Siedlungs- und Verkehrsflächen eine zentrale Bedeutung zukommt. In ihrer Arbeit orientiert sich die LAG 21 NRW an dem im Dezember 2015 von allen Vertragsstaaten der Klimarahmenkonvention verabschiedeten Übereinkommen von Paris und dem damit festgesetzten 1,5-Grad-Ziel. Ebenso stehen die nachfolgenden Ziele auf der Bundesebene durch den Klimaschutzplan 2050 und auf Landesebene durch das Klimaschutzgesetz NRW und dem daran angeschlossenen Klimaschutzplan im Mittelpunkt ihrer Tätigkeiten zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels.

Im Sinne eines nachhaltigen Umgangs mit den zur Verfügung stehenden Flächenressourcen unterstützt die LAG 21 NRW die Ziele auf Bundes- und auf Landesebene zur Reduktion der Flächeninanspruchnahme, wie sie in den jeweiligen Nachhaltigkeitsstrategien formuliert wurden. So werden in nachhaltigen kommunalen Flächenmanagementsystemen unterschiedliche Herangehensweisen mit einer Vielzahl unterschiedlicher Akteure ausgelotet, wie sich die Flächeninanspruchnahme auf der lokalen Ebene begrenzen lässt. So sollen Beiträge zum 30-ha-Ziel der Bundesregierung sowie zum 5-ha-Ziel der Landesregierung geleistet werden.

LAG 21 NRW Newsletter

Jetzt anmelden und nachhaltig informiert werden.