Diese Seite teilen
Link kopieren
Newsletter

RENN.west

Dies ist der ALT-Text

Die Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien West (RENN.west) ist ein Netzwerk aus Nachhaltigkeitsakteuren in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland unter Trägerschaft der LAG 21 NRW. Durch aktive Vernetzungs- und Informationsarbeit leistet das Netzwerk einen Beitrag, um eine Nachhaltige Entwicklung in der länderübergreifenden Region gelebte Praxis werden zu lassen. RENN.west arbeitet in Kooperation mit drei weiteren regional organisierten Informations- und Aktions-Plattformen für eine Nachhaltige Entwicklung (RENN.nord, RENN.mitte, RENN.süd ) und einer Leitstelle RENN, die beim Rat für Nachhaltige Entwicklung in Berlin angesiedelt ist.

Inhaltliche Grundlage der gemeinsamen Arbeit ist die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie und die von der UN erarbeiteten Sustainable Development Goals (SDGs) der 2030-Agenda. Unser gemeinsames Ziel ist es, möglichst viele gesellschaftliche Kräfte für die Umsetzung der 2030-Agenda in Deutschland und die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie zu gewinnen und ihr Engagement zu verstärken und aufeinander zu beziehen. Grundgedanke der Arbeit von RENN.west ist, dass eine tiefgreifende gesellschaftliche Transformation für eine Nachhaltige Entwicklung nur durch neue gesellschaftliche Koalitionen gelingen kann. Eine stärkere themen- und akteursübergreifende Vernetzung aller Akteure des Wandels ist der Schlüssel für die Entwicklung und Diffusion gesellschaftlicher sozialer und technischer Innovationen. RENN.west will die vorhandenen und vielversprechenden Ideen und Handlungsansätze im Erfahrungsaustausch aller relevanten Akteure fördern, diese für eine Nachhaltige Entwicklung nutzbar und sichtbar machen und gleichzeitig neue Impulse für Kooperationen und Lösungsansätze geben. Um die Meinungen und Lösungsvorschläge der Nachhaltigkeitsakteure in den öffentlichen Diskurs einzubringen, ermöglichen wir einen strukturierten, kontinuierlichen und lösungsorientierten Dialog zur Umsetzung einer Nachhaltigen Entwicklung in Deutschland.

Mit insgesamt sieben Partnerorganisationen in den Bundesländern Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland verfügt RENN.west über ein weit verzweigtes Netzwerk und eine breite Fachkompetenz, um die sozial-ökologische Transformation in unserer Region voran zu treiben. Unter Trägerschaft der LAG 21 NRW kooperieren die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltschutzbildung (ANU) Hessen, die Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH, das Entwicklungspolitische Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz (ELAN) e.V., die Europäische Akademie Otzenhausen (EAO) gGmbH, Germanwatch e.V. sowie der Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier für die Arbeit der RENN.west.

Die Heterogenität des Netzwerkes ist seine besondere Stärke: RENN.west bündelt die Erfahrung und Expertise von Akteuren der Umwelt-, Energie- und Entwicklungspolitik, der Stadtentwicklung, der Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung sowie der Wissenschaft. Die Stärke, Kompetenz und Strahlkraft des Netzwerkes wächst mit den Partnern der RENN.west. Daher ist es zentrales Anliegen, bestehende Netzwerke und Akteure für die Arbeit zu gewinnen. Akteure aus allen gesellschaftlichen Bereichen sind zur Mitarbeit eingeladen, die sich in ihrem Handeln einer sozial-ökologischen Transformation verpflichtet fühlen.

Hier geht es zur Website von RENN.west


Kontakt

Marie Halbach
Tel. (+49) 228 207176-50
E-Mail m.halbach@lag21.de

Zurück

LAG 21 NRW Newsletter

Jetzt anmelden und nachhaltig informiert werden.